Semmelfülle

Semmelfülle
Foto: congerdesign / pixabay.com
  • Zutaten

3 altbackene Semmeln
2 Eier
ca. 1/8 l Milch
1/2 Bund Petersilie
1 mittlere Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Mehl

Salz, Pfeffer, Prise Muskat
  • Vorbereitung

Semmeln in lauwarmer Milch einweichen, Zwiebel schälen und fein hacken, Petersilie waschen, trocken tupfen, fein hacken

  • Zubereitung

1

Butter erhitzen, Zwiebel glasig anschwitzen.

2

Semmeln gut ausdrücken, mit Zwiebeln, Eiern, Gewürzen und Mehl zu einer kompakten Masse verkneten.

3

Bei Geflügel können Sie die Innereien fein hacken und zur Fülle geben.

4

Wenn Sie Schnitzel füllen, lassen Sie gleich beim Fleischhauer Taschen in die Schnitzel schneiden.
Wenn Sie das selbst machen, muss das Fleisch dick genug sein für einen Einschnitt. Fleisch sollte daumendick sein.
Für den Einschnitt schneiden Sie längsseits 5-6 cm lang in das Fleisch, danach schneiden Sie mit einem kleinen, scharfen Messer immer tiefer hinein.
Leichter geht es, wenn Sie das Schnitzel über die ganze Länge aufschneiden, aufklappen, mit der Fülle bestreichen, wieder zuklappen. Sie können das gefüllte Schnitzel nun mit Zahnstochern oder Rouladenspießchen verschließen oder mit einem Messerrücken sorgsam die Ränder zudrücken.

  • Tipp

 

 

Weitere süße und pikante Fülle Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Semmelflle

Zutaten:

3 altbackene Semmeln
2 Eier
ca. 1/8 l Milch
1/2 Bund Petersilie
1 mittlere Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Mehl

Salz, Pfeffer, Prise Muskat
  Semmelflle
Foto: congerdesign / pixabay.com
 
Zubereitung:

Semmeln in lauwarmer Milch einweichen, Zwiebel schlen und fein hacken, Petersilie waschen, trocken tupfen, fein hacken

  1. Butter erhitzen, Zwiebel glasig anschwitzen.

  2. Semmeln gut ausdrücken, mit Zwiebeln, Eiern, Gewürzen und Mehl zu einer kompakten Masse verkneten.

  3. Bei Geflügel können Sie die Innereien fein hacken und zur Fülle geben.

  4. Wenn Sie Schnitzel füllen, lassen Sie gleich beim Fleischhauer Taschen in die Schnitzel schneiden.
    Wenn Sie das selbst machen, muss das Fleisch dick genug sein für einen Einschnitt. Fleisch sollte daumendick sein.
    Für den Einschnitt schneiden Sie längsseits 5-6 cm lang in das Fleisch, danach schneiden Sie mit einem kleinen, scharfen Messer immer tiefer hinein.
    Leichter geht es, wenn Sie das Schnitzel über die ganze Länge aufschneiden, aufklappen, mit der Fülle bestreichen, wieder zuklappen. Sie können das gefüllte Schnitzel nun mit Zahnstochern oder Rouladenspießchen verschließen oder mit einem Messerrücken sorgsam die Ränder zudrücken.