Käse Tarte

Cheese tart


Die Käse Tarte ist eine hervorragende Restlverwertung, denn irgendwo liegt noch ein Stückerl Käse und eine Zwiebel herum, die man somit gut verwerten kann. Es muss nicht immer Paradeiser sein, es darf auch Lauch, Sellerie oder Fenchel sein.

Käse Tarte
Foto: RitaE / pixabay.com
  • Zutaten

200 g Mehl, glatt
120 g kalte Butter
1 Ei
2 EL kaltes Wasser
Belag
200 g Gouda
100 g Schinkenspeck
3 größere Paradeiser
1 mittlere Zwiebel
3 Eier
1 Becher Sauerrahm

  Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 kleine Handvoll Basilikumblätter
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Tarteform oder Kuchenform leicht befetten, Paradeiser waschen, Strunk entfernen, Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden

  • Zubereitung

1

Für den Teig Mehl sieben, mit 2 MS Salz versetzen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und rasch mit dem Mehl abbröseln. Wasser und Ei einkneten. Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und 1 h im Kühlschrank rasten lassen.

2

Käse in kleine Stücke schneiden. Räucherspeck dünn schneiden. Eier verquirlen, Crème fraîche unterrühren. Schinken, Käse einmengen. Mit Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss würzen.

3

Teig rund ausrollen, in die Tarteform einlegen, Rand hochziehen. Eiermasse aufstreichen. Paradeiser in Scheiben schneiden und mit den Zwiebelringen auf die Masse verteilen. Tarte bei 180 °C in den Backofen schieben und rund 30 Minuten goldbraun backen.

4

Herausnehmen, mit Basilikumblättchen bestreuen und anrichten.

  • Tipp

Weitere Tarte Rezepte finden Sie hier.

Passende Rezeptkategorien

Produktempfehlungen *

Weihnachtskekse

Gourmet Adventkalender

Gourmet Adventkalender

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Gebäckdosen

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Käse Tarte

Cheese tart
Die Käse Tarte ist eine hervorragende Restlverwertung, denn irgendwo liegt noch ein Stückerl Käse und eine Zwiebel herum, die man somit gut verwerten kann. Es muss nicht immer Paradeiser sein, es darf auch Lauch, Sellerie oder Fenchel sein.

Zutaten:

200 g Mehl, glatt
120 g kalte Butter
1 Ei
2 EL kaltes Wasser
Belag
200 g Gouda
100 g Schinkenspeck
3 größere Paradeiser
1 mittlere Zwiebel
3 Eier
1 Becher Sauerrahm

  Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 kleine Handvoll Basilikumblätter
  Käse Tarte
Foto: RitaE / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Tarteform oder Kuchenform leicht befetten, Paradeiser waschen, Strunk entfernen, Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden

  1. Für den Teig Mehl sieben, mit 2 MS Salz versetzen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und rasch mit dem Mehl abbröseln. Wasser und Ei einkneten. Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und 1 h im Kühlschrank rasten lassen.

  2. Käse in kleine Stücke schneiden. Räucherspeck dünn schneiden. Eier verquirlen, Crème fraîche unterrühren. Schinken, Käse einmengen. Mit Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss würzen.

  3. Teig rund ausrollen, in die Tarteform einlegen, Rand hochziehen. Eiermasse aufstreichen. Paradeiser in Scheiben schneiden und mit den Zwiebelringen auf die Masse verteilen. Tarte bei 180 °C in den Backofen schieben und rund 30 Minuten goldbraun backen.

  4. Herausnehmen, mit Basilikumblättchen bestreuen und anrichten.