Erdäpfelpüree mit Maroni

Mashed potatoes and sweet chestnuts


Das Erdäpfelpüree mit Maroni hat einen ganz feinen Geschmack.

Erdäpfelpüree mit Maroni
Foto: Blandine JOANNIC / pixabay.com
  • Zutaten

1 kg Erdäpfeln, mehlig
120 g Maroni, küchenfertig
ca. 200 ml Milch
2 geh. EL Butter

Salz, Muskatnuss
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Erdäpfeln abbürsten

  • Zubereitung

1

Erdäpfeln in wenig Wasser dämpfen. Sehr gut eignet sich hierfür ein Kelomat. Abseihen, schälen, kurz ausdampfen lassen. Erdäpfeln durchpressen.

2

Maroni fein hacken, 150 ml Milch in Topf geben, Maroni dazugeben, kurz erhitzen, fein pürieren. Alles zu der Erdäpfeln geben, gut vermengen. Ist das Püree zu fest, noch Milch beigeben. Mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.

3

Die Butter einmengen, gut verrühren und ev. noch abschmecken.

  • Tipp

Weitere Püree Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Erdäpfelpüree mit Maroni

Mashed potatoes and sweet chestnuts
Das Erdäpfelpüree mit Maroni hat einen ganz feinen Geschmack.

Zutaten:

1 kg Erdäpfeln, mehlig
120 g Maroni, küchenfertig
ca. 200 ml Milch
2 geh. EL Butter

Salz, Muskatnuss
  Erdäpfelpüree mit Maroni
Foto: Blandine JOANNIC / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Erdäpfeln abbürsten

  1. Erdäpfeln in wenig Wasser dämpfen. Sehr gut eignet sich hierfür ein Kelomat. Abseihen, schälen, kurz ausdampfen lassen. Erdäpfeln durchpressen.

  2. Maroni fein hacken, 150 ml Milch in Topf geben, Maroni dazugeben, kurz erhitzen, fein pürieren. Alles zu der Erdäpfeln geben, gut vermengen. Ist das Püree zu fest, noch Milch beigeben. Mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.

  3. Die Butter einmengen, gut verrühren und ev. noch abschmecken.