Frühling
zu den Rezepten
Bärlauch
zu den Rezepten
Die gute alte Küche
zu den Rezepten
Eier/Gerichte mit Ei
zu den Rezepten
Steirische Spezialitäten
zu den Rezepten
Bilder ©: Frühling: RitaE / pixabay.com | Bärlauch: Crepessuzette / pixabay.com | Spargel: Pexels / pixabay.com | Die gute alte Küche: Eveline de Bruin / pixabay.com | Eier/Gerichte mit Ei: Jill Wellington / pixabay.com | Steirische Spezialitäten: horstkoenemund / pixabay.com |

Rezept-Tipp für Samstag


Was koche ich heute?


Küchentipp des Tages

  • Nach Spargel drängt, am Spargel hängt doch alles. Ach wir Hungrigen

    Wann wird der Spargel geerntet?
    Die Spargelernte beginnt Mitte/Ende April und endet in heimischen Gefilden am 24. Juni, dem Johannistag.

    Warum ist der weiße Spargel weiß?
    Der weiße Spargel - auch Bleichspargel genannt, ist weiß, weil er unter der Erde bleibt und so gestochen wird. Wächst der Spargel über der Erde, wird er zuerst violett, dann grün. Das macht das Sonnenlicht. Der grüne und violette Spargel wird nicht gestochen, sondern knapp oberhalb des Bodens geschnitten.

    Muss der Spargel geschält werden?
    Der weiße Spargel muss geschält werden. Von oben, ca. 3 cm von der Spitze bis ganz nach unten. Holzige Teile unten wegschneiden. Mit den Abschnitten kann man Spargelsuppe oder einen Fond machen.
    Der grüne Spargel muss nicht geschält werden, ev. ganz unten ein wenig abschneiden.

    Wie erkenne ich frischen Spargel?
    - Die Spargelspitze ist fest geschlossen. Der Spargel ist knackig, fest und hat einen leichten Schimmer.
    - Die Spargelenden sind hell und feucht.
    - Reibt man zwei Spargelstangen gegeneinander, so soll das ein quietschendes Geräusch ergeben.

    Kann man Spargel einfrieren?
    Ja, kann man. Spargel waschen, schälen und roh in ein Gefriersackerl geben.

    Greifen Sie zu heimischen Spargel, wenn die Ernte im vollen Gange ist!

     


neue rezepte


beliebte rezepte


MarktPartner

alle ansehen