Oliven-Paradeiser Focaccia

Oliven-Paradeiser Focaccia kommt nicht aus heimischen Gefilden, aber es schmeckt so gut, dass wir es in unsere Rezeptdatenbank aufgenommen haben.

Oliven-Paradeiser Focaccia
  • Zutaten

Teig
500 g Mehl, glatt
1/2 P. Germ
ca. 1/4 l Wasser, lauwarm
100 g Oliven
1 rote Zwiebel
300 g Paradeiser
40 ml Olivenöl

Salz, Rosmarin, Pfeffer aus der Mühle
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Oliven schneiden, Paradeiser waschen, Strunk entfernen, Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden, Backblech mit Backpapier auslegen

  • Zubereitung

1

Mehl mit 1 TL Salz auf Arbeitsfläche geben. Germ mit wenig Wasser auflösen. Mulde in das Mehl drücken und Germ einfließen lassen. Mit Mehl vermengen.

2

Das übrige Wasser ebenfalls in den Teig einarbeiten. Olivenstücke und Zwiebelringe ebenfalls einkneten. Teig soll eine eher weiche Konsistenz haben. Teig zu Kugel formen, zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

3

Paradeiser in kochendem Wasser 2-3 Minuten überbrühen, herausnehmen, Haut abschälen und mit Olivenöl begießen. Teig wieder auf einer bemehlten Arbeitsfläche abschlagen und gut kneten. Teig ca. 2 cm dick auf Backblech auslegen, zudecken und wieder eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

4

Paradeiser in größere Stücke schneiden. In den Teig Mulden drücken, Paradeiser einlegen, mit Salz, Pfeffer würzen, mit Rosmarin bestreuen und mit dem Öl von den Paradeisern die Oberfläche beträufeln. Bei 200 °C rund 25 Minuten goldbraun backen.

  • Tipp

Dieses Gericht passt gut zu einem frisch-knackigen Sommersalat.

Weitere Germ Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Oliven-Paradeiser Focaccia

Oliven-Paradeiser Focaccia kommt nicht aus heimischen Gefilden, aber es schmeckt so gut, dass wir es in unsere Rezeptdatenbank aufgenommen haben.

Zutaten:

Teig
500 g Mehl, glatt
1/2 P. Germ
ca. 1/4 l Wasser, lauwarm
100 g Oliven
1 rote Zwiebel
300 g Paradeiser
40 ml Olivenöl

Salz, Rosmarin, Pfeffer aus der Mhle
  Oliven-Paradeiser Focaccia
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Oliven schneiden, Paradeiser waschen, Strunk entfernen, Zwiebel schlen, in feine Ringe schneiden, Backblech mit Backpapier auslegen

  1. Mehl mit 1 TL Salz auf Arbeitsfläche geben. Germ mit wenig Wasser auflösen. Mulde in das Mehl drücken und Germ einfließen lassen. Mit Mehl vermengen.

  2. Das übrige Wasser ebenfalls in den Teig einarbeiten. Olivenstücke und Zwiebelringe ebenfalls einkneten. Teig soll eine eher weiche Konsistenz haben. Teig zu Kugel formen, zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. Paradeiser in kochendem Wasser 2-3 Minuten überbrühen, herausnehmen, Haut abschälen und mit Olivenöl begießen. Teig wieder auf einer bemehlten Arbeitsfläche abschlagen und gut kneten. Teig ca. 2 cm dick auf Backblech auslegen, zudecken und wieder eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

  4. Paradeiser in größere Stücke schneiden. In den Teig Mulden drücken, Paradeiser einlegen, mit Salz, Pfeffer würzen, mit Rosmarin bestreuen und mit dem Öl von den Paradeisern die Oberfläche beträufeln. Bei 200 °C rund 25 Minuten goldbraun backen.

Dieses Gericht passt gut zu einem frisch-knackigen Sommersalat.