Graved Lachs

Gravadlax


Ein Graved Lachs kommt ohne Räucherung aus, sondern er kommt in die Beize.

Graved Lachs
  • Zutaten

1 kg frisches Lachsfilet
Marinade
3 Bund Petersilie
300 g Dille
1 EL Senfkörner
1 EL Pimentkörner
1 EL Pfefferkörner
100 g Kristallzucker
2 BIO Zitronen
Olivenöl

120 g grobes Meersalz
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Petersilie und Dille waschen, trocknen, Zitronen heiß abwaschen, 1 Bogen Pergamentpapier

  • Zubereitung

1

Die Petersilie und Hälfte der Dille fein hacken. Zitronen dünn abschälen und Schale fein hacken.

2

Senfkörner, Pimentkörner, Pfefferkörner zerdrücken. Mit Kristallzucker, Salz, Zitronenschale und den Kräutern vermengen.

3

Lachs waschen, mit Küchenkrepp abtupfen. Auf der Hautseite mit der Kräutermischung einreiben. Pergamentpapier auf Platte auflegen, Fisch darauflegen. Nun die andere Seite des Lachs mit Kräutern einreiben, mit etwas Öl beträufeln, einwickeln und 24 h im Kühlschrank ziehen lassen.

4

Lachs vom Papier nehmen, Kräutermischung vorsichtig abschaben.Restliche Dille fein hacken und den Fisch damit bestreuen. Lachs abgeschrägt in dünne Scheiben schneiden und genießen.

  • Tipp

Graved Lachs (dänisch gravad laks, schwedisch gravad lax, norwegisch gravlaks, finnisch graavilohi) oder Gravlax bedeutet wörtlich „eingegrabener Lachs“. Diese Methode, den frisch gefangenen Lachs einige Wochen haltbar zu machen, entwickelten die Skandinavier schon vor Jahrhunderten.
Die Fische wurden nach dem Ausnehmen mit Beizstoffen (trockene Salz-Zucker-Mischung mit Dill und eventuell weiteren Gewürzen und Kräutern) eingerieben und dann für mindestens drei Tage in Strand- oder Erdlöchern vergraben (graved) und mit Steinen beschwert. Echter Graved Lachs wird nicht geräuchert, sondern nur gebeizt. (Quelle: wikipedia.org)

Weitere Lachs Rezepte finden Sie hier.

Passende Rezeptkategorien

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Graved Lachs

Gravadlax
Ein Graved Lachs kommt ohne Rucherung aus, sondern er kommt in die Beize.

Zutaten:

1 kg frisches Lachsfilet
Marinade
3 Bund Petersilie
300 g Dille
1 EL Senfkörner
1 EL Pimentkörner
1 EL Pfefferkörner
100 g Kristallzucker
2 BIO Zitronen
Olivenöl

120 g grobes Meersalz
  Graved Lachs
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Petersilie und Dille waschen, trocknen, Zitronen hei abwaschen, 1 Bogen Pergamentpapier

  1. Die Petersilie und Hälfte der Dille fein hacken. Zitronen dünn abschälen und Schale fein hacken.

  2. Senfkörner, Pimentkörner, Pfefferkörner zerdrücken. Mit Kristallzucker, Salz, Zitronenschale und den Kräutern vermengen.

  3. Lachs waschen, mit Küchenkrepp abtupfen. Auf der Hautseite mit der Kräutermischung einreiben. Pergamentpapier auf Platte auflegen, Fisch darauflegen. Nun die andere Seite des Lachs mit Kräutern einreiben, mit etwas Öl beträufeln, einwickeln und 24 h im Kühlschrank ziehen lassen.

  4. Lachs vom Papier nehmen, Kräutermischung vorsichtig abschaben.Restliche Dille fein hacken und den Fisch damit bestreuen. Lachs abgeschrägt in dünne Scheiben schneiden und genießen.

Graved Lachs (dänisch gravad laks, schwedisch gravad lax, norwegisch gravlaks, finnisch graavilohi) oder Gravlax bedeutet wörtlich „eingegrabener Lachs“. Diese Methode, den frisch gefangenen Lachs einige Wochen haltbar zu machen, entwickelten die Skandinavier schon vor Jahrhunderten.
Die Fische wurden nach dem Ausnehmen mit Beizstoffen (trockene Salz-Zucker-Mischung mit Dill und eventuell weiteren Gewürzen und Kräutern) eingerieben und dann für mindestens drei Tage in Strand- oder Erdlöchern vergraben (graved) und mit Steinen beschwert. Echter Graved Lachs wird nicht geräuchert, sondern nur gebeizt. (Quelle: wikipedia.org)