Marmeladeschnitten

Rezept drucken Rezept speichern


Zutaten

  • 250 g Butter
    200 g Staubzucker
    1 P. Bourbon VZ
    1 Ei, 1 Eidotter
    500 g Mehl
    1 gestr. TL Weinstein Backpulver
    1 BIO Zitrone

    1/2 Glas Ribiselgelee
    1 Eiklar
    50 g Feinkristall
    1 EL Staubzucker


    Prise Salz


vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Mehl mit Backpulver versieben, Zucker mit VZ versieben, Backblech mit Backpapier auslegen, Zitrone heiß abwaschen, halbe dünn abreiben, Spritzsack mit Sterntülle


zubereitung

1

Mehl mit Prise Salz und Butter rasch abbröseln. Zucker, Ei und Eidotter, 1 TL Zitronenabrieb und etwas Milch unterkneten. Glatte Teigkugel formen und eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

2

Auf bemehlter Arbeitsfläche Teig dünn ausrollen und Rechtecke (ca. 4 x 6 cm) ausradeln oder ausschneiden. Ribiselgelee oder andere säuerliche Marmelade dünn auf ein Rechteck aufstreichen und mit zweitem Blatt belegen. Im Rohr bei 175 °C goldbraun backen. Herausnehmen und überkühlen lassen.

3

In der Zwischenzeit Eiklar mit Prise Salz cremig aufschlagen. Feinkristallzucker nach und nach einrieseln lassen und steif schlagen. Zum Schluss Staubzucker mit Teigspachtel unterziehen. Mit 2 Esslöffeln Ribiselgelee verfeinern. Schnee in Spritzsack füllen und die Rechtecke damit verzieren.

Tipp:  Hagebuttenmarmelade passt auch sehr gut, genauso wie selbstgemachtes Orangengelee. Es ist ein Gedicht. Das Rezept finden Sie hier.

Weitere Schnitten Rezepte finden Sie hier.


produktempfehlungen *




* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.





probieren sie auch noch



mehr rezepte