Faschierter Eintopf

linseneintopf an kalten wintertagen, das tut gut, ein magenschmeichler viele linsengericht nur auf kochjournal.at hat die besten steirischen Rezepte

Faschierter Eintopf
Foto: Matthias Lipinski / pixabay.com
  • Zutaten

400 g Faschiertes
2 Zwiebeln
2 EL Öl/1 EL Butter
1/2 Stange Lauch
2 EL Paradeismark
250 ml Suppe oder Gemüsebrühe
1 EL Senf
1/2 Becher Sauerrahm

Salz, Paprikapulver
kleiner Bund Petersilie
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Zwiebel schälen, fein hacken, Lauch gut durchwaschen, Petersilie waschen, trocknen, fein hacken

  • Zubereitung

1

Öl/Buttergemisch in Topf erhitzen. Zwiebel anschwitzen, Petersilie dazugeben.

2

Faschiertes dazugeben, unter Umrühren einige Minuten durchrösten. Lauch dazugeben. Paradeismark, Senf beigeben, mit Suppe oder Gemüsebrühe aufgießen.

3

Mit Salz, Prise Paprikapulver würzen und zugedeckt 20 Minuten leicht köcheln lassen. Ev. noch einmal etwas Flüssigkeit zugießen.

4

Mit Sauerrahm fein abschmecken, ev. noch nachwürzen.

  • Tipp

Weitere süße und pikante Eintopf Rezepte finden Sie hier.


* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Faschierter Eintopf

linseneintopf an kalten wintertagen, das tut gut, ein magenschmeichler viele linsengericht nur auf kochjournal.at hat die besten steirischen Rezepte

Zutaten:

400 g Faschiertes
2 Zwiebeln
2 EL Öl/1 EL Butter
1/2 Stange Lauch
2 EL Paradeismark
250 ml Suppe oder Gemüsebrühe
1 EL Senf
1/2 Becher Sauerrahm

Salz, Paprikapulver
kleiner Bund Petersilie
  Faschierter Eintopf
Foto: Matthias Lipinski / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Zwiebel schlen, fein hacken, Lauch gut durchwaschen, Petersilie waschen, trocknen, fein hacken

  1. Öl/Buttergemisch in Topf erhitzen. Zwiebel anschwitzen, Petersilie dazugeben.

  2. Faschiertes dazugeben, unter Umrühren einige Minuten durchrösten. Lauch dazugeben. Paradeismark, Senf beigeben, mit Suppe oder Gemüsebrühe aufgießen.

  3. Mit Salz, Prise Paprikapulver würzen und zugedeckt 20 Minuten leicht köcheln lassen. Ev. noch einmal etwas Flüssigkeit zugießen.

  4. Mit Sauerrahm fein abschmecken, ev. noch nachwürzen.