Schwarzbrot-Kräutercroûtons

Brown bread-herb croûtons


Diese Schwarzbrot-Kräutercroûtons sind in gutem Fett eingebettet. Mit einem Salat und einem Spiegelei haben Sie eine ganze Mahlzeit.

Schwarzbrot-Kräutercroûtons
Foto: Tomasz Mikołajczyk / pixabay.com
  • Zutaten

250 g Schwarzbrot vom Vor(vor)tag
1 Schuss Rapsöl oder Sonnenblumenöl
2 EL Butter
2 Knoblauchzehen

Salz, Prise Cayennepfeffer
2 Thymianzweigerln (Pulver)
  • Vorbereitungen

Alle Zutaten bereitstellen, Knoblauchzehen schälen, andrücken, Brot in kleine Würfel schneiden

  • Zubereitung

1

Öl in Pfanne erhitzen. Croûtons einlegen und bei guter Hitze rundum anrösten.

2

Knoblauchzehen dazugeben, Thymianzweige, schwenken. Butter dazugeben, noch einige Minuten darin schwenken.

3

Croûtons auf Küchenkrepp legen, mit Salz und Pfeffer leicht würzen.

  • Tipp

Eine Super-Restlverwertung!

Weitere Croûtons Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Schwarzbrot-Krutercrotons

Brown bread-herb crotons
Diese Schwarzbrot-Krutercrotons sind in gutem Fett eingebettet. Mit einem Salat und einem Spiegelei haben Sie eine ganze Mahlzeit.

Zutaten:

250 g Schwarzbrot vom Vor(vor)tag
1 Schuss Rapsöl oder Sonnenblumenöl
2 EL Butter
2 Knoblauchzehen

Salz, Prise Cayennepfeffer
2 Thymianzweigerln (Pulver)
  Schwarzbrot-Krutercrotons
Foto: Tomasz Mikołajczyk / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Knoblauchzehen schlen, andrcken, Brot in kleine Wrfel schneiden

  1. Öl in Pfanne erhitzen. Croûtons einlegen und bei guter Hitze rundum anrösten.

  2. Knoblauchzehen dazugeben, Thymianzweige, schwenken. Butter dazugeben, noch einige Minuten darin schwenken.

  3. Croûtons auf Küchenkrepp legen, mit Salz und Pfeffer leicht würzen.

Eine Super-Restlverwertung!