Süße Gehirnnahrung

Sweet brain food


Die süße Gehirnnahrung passt gut für den Schulanfang, und auch später, schmeckt gut und tut gut.

Süße Gehirnnahrung
Foto: 🌼Christel🌼 / pixabay.com
  • Zutaten

150 g Haferflocken
Je 100 g getrocknete Apfelringe und Marillen
Je 80 g Hanfsamen, Walnüsse, Sonnenblumenkerne und Steirische Kürbiskerne
3-4 EL Honig

Salz
  • Vorbereitungen

Alle Zutaten bereitstellen

  • Zubereitung

1

Haferflocken in Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze hell anrösten. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Hafer-flocken im Cutter fein zerkleinern. Walnüsse, Hanfsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne beigeben und fein hacken.

2

Früchte klein schneiden, in den Cutter geben. 1 MS Salz dazugeben. Honig dazugeben, durchrühren und 1-2 h rasten lassen.

3

Danach kleine Kugeln formen und in einen Karton oder eine Keksdose geben. Kühl und trocken aufbewahren.

  • Tipp

Nehmen Sie am besten alles BIO Produkte. Sie können die Früchte und/oder Nüsse und Samen auch variieren, je nach Geschmack.

Weitere Kugel Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream
Probieren Sie auch noch

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Süße Gehirnnahrung

Sweet brain food
Die süße Gehirnnahrung passt gut für den Schulanfang, und auch später, schmeckt gut und tut gut.

Zutaten:

150 g Haferflocken
Je 100 g getrocknete Apfelringe und Marillen
Je 80 g Hanfsamen, Walnüsse, Sonnenblumenkerne und Steirische Kürbiskerne
3-4 EL Honig

Salz
  Süße Gehirnnahrung
Foto: 🌼Christel🌼 / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen

  1. Haferflocken in Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze hell anrösten. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Hafer-flocken im Cutter fein zerkleinern. Walnüsse, Hanfsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne beigeben und fein hacken.

  2. Früchte klein schneiden, in den Cutter geben. 1 MS Salz dazugeben. Honig dazugeben, durchrühren und 1-2 h rasten lassen.

  3. Danach kleine Kugeln formen und in einen Karton oder eine Keksdose geben. Kühl und trocken aufbewahren.

Nehmen Sie am besten alles BIO Produkte. Sie können die Früchte und/oder Nüsse und Samen auch variieren, je nach Geschmack.