Faschierte Laibchen

Faschierte Laibchen sind ein Klassiker in der österreichischen Küche. In Deutschland nennt man sie Frikadelle oder auch Bulette. Schmecken tun sie trotzdem.

Faschierte Laibchen
  • Zutaten

700 - 800 g faschiertes Fleisch (Schwein und Rind mischen)
1,5 -2 Semmeln
1 Ei
40 g Zwiebel
Petersilie, Salz, Pfeffer
Knoblauch gepresst, Majoran
50 g Butter


  • Zubereitung

Fleisch faschieren, Semmeln im kalten Wasser einweichen, gut ausgedrückte, weiche Semmel faschieren. Zwiebel, Petersilie in etwas Butter anschwitzen, abkühlen lassen und danach zur faschierten Fleisch-Semmelmasse geben. Ein Ei beifügen, würzen, Masse gut vermengen bis eine gute Bindung entsteht (wenn zu wenig Bindung, etwas Brösel oder Mehl untermischen). Laibchen formen, auf beiden Seiten gut anbraten.

Tipp: Kalt serviert mit Brot und frischem Gemüse schmecken die Laibchen ganz wunderbar!

4

Je mehr Rindfleisch man nimmt, umso kompakter und trockener wird die Masse. Schweinefleisch macht das Faschierte saftiger und ev. braucht man dann etwas mehr Bindemittel wie Brösel oder Mehl.

  • Tipp

Kaltes Wasser bereitstellen, Hände eintauchen und Laibchen formen. So werden sie gleichmäßig.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream
Probieren Sie auch noch

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Faschierte Laibchen

Faschierte Laibchen sind ein Klassiker in der sterreichischen Kche. In Deutschland nennt man sie Frikadelle oder auch Bulette. Schmecken tun sie trotzdem.

Zutaten:

700 - 800 g faschiertes Fleisch (Schwein und Rind mischen)
1,5 -2 Semmeln
1 Ei
40 g Zwiebel
Petersilie, Salz, Pfeffer
Knoblauch gepresst, Majoran
50 g Butter


  Faschierte Laibchen
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:



Fleisch faschieren, Semmeln im kalten Wasser einweichen, gut ausgedrückte, weiche Semmel faschieren. Zwiebel, Petersilie in etwas Butter anschwitzen, abkühlen lassen und danach zur faschierten Fleisch-Semmelmasse geben. Ein Ei beifügen, würzen, Masse gut vermengen bis eine gute Bindung entsteht (wenn zu wenig Bindung, etwas Brösel oder Mehl untermischen). Laibchen formen, auf beiden Seiten gut anbraten.

Tipp: Kalt serviert mit Brot und frischem Gemüse schmecken die Laibchen ganz wunderbar!

  • Je mehr Rindfleisch man nimmt, umso kompakter und trockener wird die Masse. Schweinefleisch macht das Faschierte saftiger und ev. braucht man dann etwas mehr Bindemittel wie Brösel oder Mehl.

  • Kaltes Wasser bereitstellen, Hände eintauchen und Laibchen formen. So werden sie gleichmäßig.