Forellenfilet in Weißweingelee


 
Rezept drucken Rezept speichern


Zutaten

  • 2 kleine Forellen
    1/4 l Weißwein
    1 EL Essig
    1/4 l Wasser
    1 Karotte, 1Zwiebel
    1 Lorbeerblatt, 1 Nelke, einige Pfefferkörner
    etwas Thymian, frischer Kerbel, eine Zitrone, Salz





zubereitung

Karotte und Zwiebel in Scheiben schneiden, Weißwein, Essig und 1/4 l Wasser, Nelke, Lorbeerblatt, Thymian, Pfefferkörner, Karotten- und Zwiebelscheiben, Stück unbehandelte Zitronenschale, ein paar Kerbelstiele und Salz ca. 25 Munuten köcheln lassen. Danach auskühlen und abseihen. Die ausgenommenen Forellen in einen flachen Topf legen und mit dem Sud begießen. 10 Minuten auf schwacher Flamme ziehen lassen. Anschließend die Fische heraus heben, Haut abziehen und filetieren. Köpfe und Gräten im Sud kochen und bis auf 1/4 l einreduzieren. Die ausgekühlten Forellenfilets auf einer Platte anrichten und mit den gekochten Karotten- und Zwiebelscheiben, mit Zitrone und frischem Kerbel garnieren. Den Sud durch Haarsieb gießen und die Fischfilets damit übergießen. Zudecken und einige Stunden im Kühlschrank gelieren lassen. Der Vorteil ist, dass Sie dieses Gericht sehr gut im Voraus zubereiten können.








probieren sie auch noch



mehr rezepte