parieren, mit dem Messerrücken leicht klopfen, mit Öl bestreichen. Vor dem Braten salzen und pfeffern. Ins heiße Fett einlegen, einmal wenden, auf der zweiten Seite braun braten. Beim Umdrehen nicht mit der Fleischgabel ins Fleisch stechen. Aus der Pfanne geben, Fett abgießen, mit Suppe oder Fond ablöschen, Saft einreduzieren und dann mit Butter montieren, aufschäumen lassen und dann Steaks anrichten. Saft separat anrichten oder rund um das Fleisch geben.
 

"/>

Beefsteak

Beefsteak
Foto: Rolf Handke / PIXELIO
  • Zutaten

4 Stück vom Rindslungenbraten à ca. 180 g, gut abgelegen
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten
30 g Butter
100 ml Suppe


  • Zubereitung

1

Fleisch etwa 3 cm dick schneiden, parieren, mit dem Messerrücken leicht klopfen, mit Öl bestreichen. Vor dem Braten salzen und pfeffern. Ins heiße Fett einlegen, einmal wenden, auf der zweiten Seite braun braten. Beim Umdrehen nicht mit der Fleischgabel ins Fleisch stechen. Aus der Pfanne geben, Fett abgießen, mit Suppe oder Fond ablöschen, Saft einreduzieren und dann mit Butter montieren, aufschäumen lassen und dann Steaks anrichten. Saft separat anrichten oder rund um das Fleisch geben.
 

2

Die Garungsdauer richtet sich je nach Zubereitungsart: Rare, medium, well done.

  • Tipp

Wissenswertes zum Thema Steak

  • Nehmen Sie Filets, Beiried oder Rostbraten
  • Gut abgelegenes Fleisch vom Jungrind aus Freilandhaltung
  • 1-2 Tage vor dem Braten in Öl einlegen
  • Marmoriertes Fleisch, d.h. von feinen Fettfasern durchzogen schmeckt unvergleichlich
  • Eher grob geschotete Gewürze wie z.B. Pfeffer, da dieser nicht so leicht verbrennt
  • Fleisch nie ganz durchbraten
  • Steak vor dem Servieren einige Minuten rasten lassen, damit der Saft sich im Fleisch verteilen kann
Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream
Probieren Sie auch noch

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Beefsteak

Zutaten:

4 Stück vom Rindslungenbraten à ca. 180 g, gut abgelegen
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten
30 g Butter
100 ml Suppe


  Beefsteak
Foto: Rolf Handke / PIXELIO
 
Zubereitung:



  1. Fleisch etwa 3 cm dick schneiden, parieren, mit dem Messerrücken leicht klopfen, mit Öl bestreichen. Vor dem Braten salzen und pfeffern. Ins heiße Fett einlegen, einmal wenden, auf der zweiten Seite braun braten. Beim Umdrehen nicht mit der Fleischgabel ins Fleisch stechen. Aus der Pfanne geben, Fett abgießen, mit Suppe oder Fond ablöschen, Saft einreduzieren und dann mit Butter montieren, aufschäumen lassen und dann Steaks anrichten. Saft separat anrichten oder rund um das Fleisch geben.
     

  2. Die Garungsdauer richtet sich je nach Zubereitungsart: Rare, medium, well done.

Wissenswertes zum Thema Steak

  • Nehmen Sie Filets, Beiried oder Rostbraten
  • Gut abgelegenes Fleisch vom Jungrind aus Freilandhaltung
  • 1-2 Tage vor dem Braten in Öl einlegen
  • Marmoriertes Fleisch, d.h. von feinen Fettfasern durchzogen schmeckt unvergleichlich
  • Eher grob geschotete Gewürze wie z.B. Pfeffer, da dieser nicht so leicht verbrennt
  • Fleisch nie ganz durchbraten
  • Steak vor dem Servieren einige Minuten rasten lassen, damit der Saft sich im Fleisch verteilen kann