Zwiebelkuchen

Rezept drucken Rezept speichern


Zutaten

  • Germteig:
    350 g Mehl
    1/8 l Milch 
    1/2 Würfel Germ
    1 ganzes Ei, 2 Eidotter
    80 g zerlassene Butter
     1/2 TL Bio Zitronenabrieb
    1 TL Salz
    etwas Zucker
    1/2 Tl gestoßener Kümmel und Koriander


    Belag:
    1 kg Zwiebeln
    200 g Hamburgerspeck
    4 ganze Eier 
    1 Becher Sauerrahm
    1 Becher
    Crème fraîche 
    Salz, Pfeffer aus der Mühle
    etwas Zucker

    Muskatnuss gerieben 
    Majoran 
    gemahlener Kümmel 
    1 Bund Schnittlauch


                

             





zubereitung

Für den Germteig Germ und Zucker in lauwarmer Milch auflösen. Nun Mehl, Ei, Eidotter, Zitronenabrieb, 1 TL Salz, Pfeffer, Kümmel und Koriander mit den Knethaken des Handrührgeräts zu glattem Teig verkneten. Zerlassene Butter hinzufügen und weiterkneten, bis der Teig glatt ist. Germteig  zu einer Kugel formen, mit Hangerl bedecken und an einem warmen Ort rund eine halbe Stunde gehen lassen.
Backblech mit befetten oder mit Backpapier belegen. Germteig ausrollen und Blech damit auslegen, nochmals 15 Minuten gehen lassen. Backrohr auf 175 Grad vorheizen.

In der Zwischenzeit für den Belag Zwiebeln schälen, vierteln und in Streifen schneiden. Speck auch in Streifen schneiden. 1 EL Butter erhitzen und Zwiebelstreifen Hitze glasig anschwitzen. In einer anderen Pfanne etwas Butter erhitzen und Speckstreifen nicht zu dunkel anbraten.
Crème fraîche und Sauerrahm mit den Eiern gut verrühren.  Salzen, Cayennepfeffer, Muskatnuss und 1 Prise Majoran und Kümmel beifügen. 
Zwiebeln und Speck auf dem Teig verteilen und die Eiermasse darübergießen. Zwiebelkuchen im Rohr rund eine halbe Stunde goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, fein geschnittenen Schnittlauch darüber streuen und mit Salat servieren.

 





produktempfehlungen *




* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.





probieren sie auch noch



mehr rezepte