Blattsalat

Leaf salad


Blattsalat mit Zitrone abgemacht, schlanker geht es fast nicht mehr. Mit Steirischem Kürbiskernöl mariniert, schmeckt der Salat besser, hat aber auch mehr Kalorien.

Blattsalat
Foto: Michael Moriarty / pixabay.com
  • Zutaten

250 g Blattsalate (Krauthäuptel, Frisée, Radiccio, Endivien, Eisberg, Rucola, Vogerlsalat) 
Etwas Senf
1 Schuss Öl (Olivenöl, Kürbiskernöl)
2 EL Essig (Apfelessig, Weißweinessig, Balsamico)
2 Knoblauchzehen

Salz
1 kleiner Bund Schnittlauch
  • Vorbereitungen

Alle Zutaten bereitstellen, Salat putzen, waschen, trockentupfen, Knoblauch schälen, fein hacken, Schnittlauch waschen, trocknen, fein schneiden

  • Zubereitung

1

Salat putzen, waschen (nicht im Wasser liegen lassen), schleudern oder trocknen.

2

Würzen, mit Essig und Öl marinieren. Etwas Senf unterrühren oder klein gehackte Knoblauchzehen, Schnittlauch oder andere Kräuter nach Belieben.

 
  • Tipp

Weitere Blattsalat Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Blattsalat

Leaf salad
Blattsalat mit Zitrone abgemacht, schlanker geht es fast nicht mehr. Mit Steirischem Kürbiskernöl mariniert, schmeckt der Salat besser, hat aber auch mehr Kalorien.

Zutaten:

250 g Blattsalate (Krauthäuptel, Frisée, Radiccio, Endivien, Eisberg, Rucola, Vogerlsalat) 
Etwas Senf
1 Schuss Öl (Olivenöl, Kürbiskernöl)
2 EL Essig (Apfelessig, Weißweinessig, Balsamico)
2 Knoblauchzehen

Salz
1 kleiner Bund Schnittlauch
  Blattsalat
Foto: Michael Moriarty / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Salat putzen, waschen, trockentupfen, Knoblauch schälen, fein hacken, Schnittlauch waschen, trocknen, fein schneiden

  1. Salat putzen, waschen (nicht im Wasser liegen lassen), schleudern oder trocknen.

  2. Würzen, mit Essig und Öl marinieren. Etwas Senf unterrühren oder klein gehackte Knoblauchzehen, Schnittlauch oder andere Kräuter nach Belieben.