Majoranhuhn

Majoranhuhn
Foto: Harald Schottner / PIXELIO
  • Zutaten

1 Huhn (ca. 1,2 kg)
Salz
500 g Erdäpfel
500 g Möhren
Majoran, frische Zweige oder getrocknet
Öl-Butter Gemisch
250 ml Hühnerfond
10 Knoblauchzehen

  • Zubereitung

Huhn waschen, salzen und etwas Majoran in die Bauchhöhle geben und auf das Huhn verteilen. Bratform mit 1-2 EL Öl-Butter Gemisch bepinseln, Huhn darauf geben, noch etwas Öl auf das Huhn geben und im Brathrohr bei ca. 170° C rund eine 3/4 h braten. Immer wieder etwas Hühnerfond untergießen.
Erdäpfel waschen, vierteln, Möhren waschen, schälen, stifteln und nach rund 40 Minuten Garzeit zum Huhn dazugeben, Knoblauchzehen beifügen und noch rund 20 Minuten braten lassen. Garprobe machen (beim Schenkelgelenk hinein stechen, die austretende Flüssigkeit muss klar und hell sein)
Huhn tranchieren, mit Gemüse anrichten und ev. noch einen knackigen Salat dazu servieren.
Tipp: Man kann natürlich auch andere Kräuter wie z. B. Thymian, nur Knoblauch, Rosmarin etc. verwenden.
Produktempfehlungen *

Weihnachtskekse

Gourmet Adventkalender

Gourmet Adventkalender

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Gebäckdosen

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Majoranhuhn

Zutaten:

1 Huhn (ca. 1,2 kg)
Salz
500 g Erdäpfel
500 g Möhren
Majoran, frische Zweige oder getrocknet
Öl-Butter Gemisch
250 ml Hühnerfond
10 Knoblauchzehen

  Majoranhuhn
Foto: Harald Schottner / PIXELIO
 
Zubereitung:



Huhn waschen, salzen und etwas Majoran in die Bauchhöhle geben und auf das Huhn verteilen. Bratform mit 1-2 EL Öl-Butter Gemisch bepinseln, Huhn darauf geben, noch etwas Öl auf das Huhn geben und im Brathrohr bei ca. 170° C rund eine 3/4 h braten. Immer wieder etwas Hühnerfond untergießen.
Erdäpfel waschen, vierteln, Möhren waschen, schälen, stifteln und nach rund 40 Minuten Garzeit zum Huhn dazugeben, Knoblauchzehen beifügen und noch rund 20 Minuten braten lassen. Garprobe machen (beim Schenkelgelenk hinein stechen, die austretende Flüssigkeit muss klar und hell sein)
Huhn tranchieren, mit Gemüse anrichten und ev. noch einen knackigen Salat dazu servieren.
Tipp: Man kann natürlich auch andere Kräuter wie z. B. Thymian, nur Knoblauch, Rosmarin etc. verwenden.