Marillenbutter

Was für eine feine Butter ist die Marillenbutter. Und so einfach herzustellen.

Marillenbutter
Foto: MichelleCoppiens / pixabay.com
  • Zutaten

120 g Butter
100 g Marillen (ohne Kerne)
1 TL Zitronensaft
1 P. Bourbon VZ
 

Salz, Ingwer
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Butter 1 h vorher aus dem Kühlschrank nehmen, Marillen, waschen, entkernen, Spritzsack, Backblech mit Backpapier

  • Zubereitung

1

Marillen vierteln. In wenig Wasser weich dünsten. Durch ein Sieb passieren.

2

Butter sehr flaumig abtreiben. Marillenmus unterheben.

3

Vanillezucker, ein paar Körnchen Salz, wenig Ingwer und Zitronensaft nach Geschmack einrühren. Butter zehn Minuten rasten lassen.

4

Marillenbutter in Spritzsack füllen und kleine Tupfer auf das Blech aufdressieren. Im TK frieren lassen und dann in Gefrierbeutel geben. Somit kann man die wunderbare Marillenbutter bequem verwenden.

  • Tipp

Die Fruchtbutter passt gut zu Milchbrot als dünner Butter-Marmeladeaufstrich. Auch mit Trockenfrüchten kann man die Marillenbutter machen.

Weitere Buttermischungs Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Marillenbutter

Was fr eine feine Butter ist die Marillenbutter. Und so einfach herzustellen.

Zutaten:

120 g Butter
100 g Marillen (ohne Kerne)
1 TL Zitronensaft
1 P. Bourbon VZ
 

Salz, Ingwer
  Marillenbutter
Foto: MichelleCoppiens / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Butter 1 h vorher aus dem Khlschrank nehmen, Marillen, waschen, entkernen, Spritzsack, Backblech mit Backpapier

  1. Marillen vierteln. In wenig Wasser weich dünsten. Durch ein Sieb passieren.

  2. Butter sehr flaumig abtreiben. Marillenmus unterheben.

  3. Vanillezucker, ein paar Körnchen Salz, wenig Ingwer und Zitronensaft nach Geschmack einrühren. Butter zehn Minuten rasten lassen.

  4. Marillenbutter in Spritzsack füllen und kleine Tupfer auf das Blech aufdressieren. Im TK frieren lassen und dann in Gefrierbeutel geben. Somit kann man die wunderbare Marillenbutter bequem verwenden.

Die Fruchtbutter passt gut zu Milchbrot als dünner Butter-Marmeladeaufstrich. Auch mit Trockenfrüchten kann man die Marillenbutter machen.