Marillenmarmelade auf die allerfeinste Art

Traditional apricot jam


Die Marillenmarmelade auf die allerfeinste Art braucht ein bißchen mehr Zeit, aber mit den ausgelösten Marillenkernen hat man ein Rezept aus der guten alten Küche.

Marillenmarmelade auf die allerfeinste Art
Foto: RitaE / pixabay.com
  • Zutaten

1,5 kg Marillen, reif und weich
1 kg Feinkristallzucker


  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Marillen waschen, halbieren, Kerne entfernen, einige sehr saubere oder neue kleine Gläser mit Schraubverschluss

  • Zubereitung

1

Marillen und Zucker in Topf geben und unter ständigem Rühren aufköcheln und langsam köcheln lassen. Wenn nach rund einer halben Stunde die Marillen verkocht und flüssig sind, passiert man das Fruchtmus durch ein Tuch oder Haarsieb.

2

Fruchtmus in Topf geben und nochmals eine Viertelstunde unter Rühren köcheln lassen.

3

Zwischendurch die Hälfte der Marillenkerne auslösen. Kern aufschlagen (Hammer oder Fleischklopfer) und die Mandel herausnehmen und schälen. Manchmal sind zwei oder drei Mandeln drinnen. Wenn man will, einige Mandeln in die Gläser geben.

4

In jedes Glas gibt man vorerst einen EL Marmelade, damit sich das Glas anwärmt, und erst danach die Gläser füllen. Rand abwischen und verschließen.

  • Tipp

Nach diesem sehr alten Rezept soll man die kochende Marmelade nicht abschäumen. Beim Kochen die Hitze klein halten, damit die schöne, orange Farbe erhalten bleibt und die Marmelade ja nicht zu dunkel wird.

Weitere Marillenmarmelade Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Weihnachtskekse

Gourmet Adventkalender

Gourmet Adventkalender

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Gebäckdosen

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Marillenmarmelade auf die allerfeinste Art

Traditional apricot jam
Die Marillenmarmelade auf die allerfeinste Art braucht ein bißchen mehr Zeit, aber mit den ausgelösten Marillenkernen hat man ein Rezept aus der guten alten Küche.

Zutaten:

1,5 kg Marillen, reif und weich
1 kg Feinkristallzucker


  Marillenmarmelade auf die allerfeinste Art
Foto: RitaE / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Marillen waschen, halbieren, Kerne entfernen, einige sehr saubere oder neue kleine Gläser mit Schraubverschluss

  1. Marillen und Zucker in Topf geben und unter ständigem Rühren aufköcheln und langsam köcheln lassen. Wenn nach rund einer halben Stunde die Marillen verkocht und flüssig sind, passiert man das Fruchtmus durch ein Tuch oder Haarsieb.

  2. Fruchtmus in Topf geben und nochmals eine Viertelstunde unter Rühren köcheln lassen.

  3. Zwischendurch die Hälfte der Marillenkerne auslösen. Kern aufschlagen (Hammer oder Fleischklopfer) und die Mandel herausnehmen und schälen. Manchmal sind zwei oder drei Mandeln drinnen. Wenn man will, einige Mandeln in die Gläser geben.

  4. In jedes Glas gibt man vorerst einen EL Marmelade, damit sich das Glas anwärmt, und erst danach die Gläser füllen. Rand abwischen und verschließen.

Nach diesem sehr alten Rezept soll man die kochende Marmelade nicht abschäumen. Beim Kochen die Hitze klein halten, damit die schöne, orange Farbe erhalten bleibt und die Marmelade ja nicht zu dunkel wird.