Butterkrapfen

Butterkrapfen mit einem selbstgemachten Butterteig, einfach nur köstlich, bitte unbedingt ausprobieren.

  • Zutaten

250 g Butter
250 g Mehl, glatt
1/2 TL Salz
1 EL Essig oder Schuss Zitronensaft
etwas kaltes Wasser
1 Eidotter
1 verquirlten Dotter zum Bestreichen


  • Zubereitung

Vom Mehl den dritten Teil nehmen und mit der Butter verkneten, daraus Butterziegel formen und kalt stellen.
Aus dem restlichen Mehl mit Dotter, Essig oder Zitronensaft, Salz und Wasser einen Strudelteig machen, gut abkneten, Kugel formen, etwas mit Öl bepinseln und danach rasten lassen.
Strudelteig vierlappig auswalken, in der Mitte etwas dicker lassen, Butterziegel in die Mitte geben und die Lappen einschlagen. Teig nach beiden Seiten auseinander rollen, sodass ein Rechteck gebildet wird, das dreimal zusammen gefaltet wird. Diesen Vorgang noch dreimal wiederholen (touren), dann Teig in ein Tuch einschlagen und eine gute Stunde kalt rasten lassen. Dann noch zweimal touren.
Für Butterkrapfen Teig auswalken, rund 10 x 4 cm große Rechtecke ausradeln, in die Mitte Marillenmarmelade geben und von einer Seite einschlagen.
Tipp: Krapfen noch mit etwas verquirltem Ei bestreichen, auf Backblech legen und rund 20 Minuten bei 175°C backen.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Butterkrapfen

Butterkrapfen mit einem selbstgemachten Butterteig, einfach nur kstlich, bitte unbedingt ausprobieren.

Zutaten:

250 g Butter
250 g Mehl, glatt
1/2 TL Salz
1 EL Essig oder Schuss Zitronensaft
etwas kaltes Wasser
1 Eidotter
1 verquirlten Dotter zum Bestreichen


  Butterkrapfen
Foto: kochjournal.at
 
Zubereitung:



Vom Mehl den dritten Teil nehmen und mit der Butter verkneten, daraus Butterziegel formen und kalt stellen.
Aus dem restlichen Mehl mit Dotter, Essig oder Zitronensaft, Salz und Wasser einen Strudelteig machen, gut abkneten, Kugel formen, etwas mit Öl bepinseln und danach rasten lassen.
Strudelteig vierlappig auswalken, in der Mitte etwas dicker lassen, Butterziegel in die Mitte geben und die Lappen einschlagen. Teig nach beiden Seiten auseinander rollen, sodass ein Rechteck gebildet wird, das dreimal zusammen gefaltet wird. Diesen Vorgang noch dreimal wiederholen (touren), dann Teig in ein Tuch einschlagen und eine gute Stunde kalt rasten lassen. Dann noch zweimal touren.
Für Butterkrapfen Teig auswalken, rund 10 x 4 cm große Rechtecke ausradeln, in die Mitte Marillenmarmelade geben und von einer Seite einschlagen.
Tipp: Krapfen noch mit etwas verquirltem Ei bestreichen, auf Backblech legen und rund 20 Minuten bei 175°C backen.