Forellen in Kräuterkruste

Wie gut sind die Forellen in Kräuterkruste, wirklich hervorragend im Geschmack!

Forellen in Kräuterkruste
  • Zutaten

4 Forellen
Salz, Pfeffer, 2 Zitronen
4 EL Olivenöl, 4 EL Butter
4 Knoblauchzehen
Für die Kräuterkruste
300 g Toastbrot
100g Butter
2 Bund Basilikum, 2 Bund Petersilie, 2 Bund Kerbel
Salz, Pfeffer
Für die Sauce:
1/4 L Fischfond oder Gemüsebrühe
Butter, Zitronensaft, 2 EL gehackte Zwiebeln


  • Zubereitung

Für die Kräuterkruste Butter weich werden lassen, die Kräuter entstielen, waschen und fein hacken. Kräuterstiele aufheben. Toastbrot entrinden und fein zerkleinern. Butter schaumig rühren, Kräuter und Toastbrot untermischen, gut verrühren. Salzen, pfeffern, zu einer Rolle formen und in Alufolie fest einwickeln.
Forellen ausnehmen, gut waschen, innen und außen salzen und pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Die Kräuterstiele und Knoblauchzehen in die Bauchhöhle geben.
Fische nun beidseitig in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln. In einem Olivenöl-Butter Gemisch anbraten und bei 190° C im vorgeheizten Rohr auf jeder Seite 5-6 Minuten braten. Mit Bratenfett öfters begießen.
Auf einer Seite die Haut der Forellen abziehen, Kräuterkrustenmischung in feine Scheiben schneiden und die Forellen damit bedecken. Bei starker Oberhitze überbacken. Fische aus dem Bräter nehmen, Bratensaft durchseihen, Zwiebeln, Fischfond oder Gemüsebrühe in Pfanne erhitzen und Flüssigkeit so lange kochen bis sie auf zwei Drittel reduziert ist. Eiskalte Butter einrühren bis sämige Konsistenz entstehtl. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Fisch mit Zwiebelbutter servieren.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Forellen in Kruterkruste

Wie gut sind die Forellen in Kruterkruste, wirklich hervorragend im Geschmack!

Zutaten:

4 Forellen
Salz, Pfeffer, 2 Zitronen
4 EL Olivenöl, 4 EL Butter
4 Knoblauchzehen
Für die Kräuterkruste
300 g Toastbrot
100g Butter
2 Bund Basilikum, 2 Bund Petersilie, 2 Bund Kerbel
Salz, Pfeffer
Für die Sauce:
1/4 L Fischfond oder Gemüsebrühe
Butter, Zitronensaft, 2 EL gehackte Zwiebeln


  Forellen in Kruterkruste
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:



Für die Kräuterkruste Butter weich werden lassen, die Kräuter entstielen, waschen und fein hacken. Kräuterstiele aufheben. Toastbrot entrinden und fein zerkleinern. Butter schaumig rühren, Kräuter und Toastbrot untermischen, gut verrühren. Salzen, pfeffern, zu einer Rolle formen und in Alufolie fest einwickeln.
Forellen ausnehmen, gut waschen, innen und außen salzen und pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Die Kräuterstiele und Knoblauchzehen in die Bauchhöhle geben.
Fische nun beidseitig in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln. In einem Olivenöl-Butter Gemisch anbraten und bei 190° C im vorgeheizten Rohr auf jeder Seite 5-6 Minuten braten. Mit Bratenfett öfters begießen.
Auf einer Seite die Haut der Forellen abziehen, Kräuterkrustenmischung in feine Scheiben schneiden und die Forellen damit bedecken. Bei starker Oberhitze überbacken. Fische aus dem Bräter nehmen, Bratensaft durchseihen, Zwiebeln, Fischfond oder Gemüsebrühe in Pfanne erhitzen und Flüssigkeit so lange kochen bis sie auf zwei Drittel reduziert ist. Eiskalte Butter einrühren bis sämige Konsistenz entstehtl. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Fisch mit Zwiebelbutter servieren.