Wildterrine

Diese Wildterrine hat alles, was Sie von einer Wildterrine erwarten.

Wildterrine
Foto: photocrew / fotolia.com
  • Zutaten

250 g Schulter vom Wildschwein
150 g Schinken
150 g grüner Speck
600 g Schopf vom Wildschwein
3 Stängel Petersilie
100 ml Cognac
1 mittlere Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1/8 l guten Rotwein
1 Becher Schlagobers
1 ganzes Ei
200 g grüner Speck zum Auslegen

1 Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Salz und Pfeffer aus der Mühle, Rosmarin, Thymian
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Kräuter waschen, trocknen, hacken, Zwiebel, Knoblauch schälen, hacken, Terrinenform

  • Zubereitung

1

Schulterfleisch, Schinken und Speck klein schneiden. Mit gehackter Petersilie, Cognac, zwei zerdrückten Wacholderbeeren gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mindestens 3 h in den Kühlschrank stellen, am besten am Vorabend.

2

Schopffleisch in kleinere Stücke schneiden. Mit Zwiebel und Knoblauch vermengen. Je ein Löffel der frischen Kräuter beigeben, salzen und pfeffern. Mit Rotwein vermengen. Mit Folie zudecken und 2 h im Kühlschrank rasten lassen.
Herausnehmen, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren entfernen. Fleisch mit Obers im Cutter pürieren und die Farce mit der Wildschweinschulter vermengen. Das rohe Ei unterrühren.

3

Terrinenform mit dünnen Speckscheiben auslegen, wobei die Scheiben ein gutes Sütck über den Rand liegen sollen. Masse einfüllen und mit den Speckscheiben bedecken. Obenauf einige Wacholderbeeren und einen Rosmarinzweig legen. Mit Deckel oder Alufolie zudecken.

4

Ausreichend große Pfanne 3-Fingerhoch mit Wasser erhitzen, Form einstellen und im Rohr bei 120 °C rund 90 Minuten garen. Herausnehmen, überkühlen und im Kühlschrank am besten über Nacht gut durchziehen lassen.

  • Tipp

Um der Terrine in der Form mehr Festigkeit zu geben, beschweren Sie die Terrine mit einem Brett und legen einen schweren Topf ev. mit noch mit Wasser gefüllt darauf.

Weitere Terrinen Rezepte finden Sie hier.

Passende Rezeptkategorien

Produktempfehlungen *

Weihnachtskekse

Gourmet Adventkalender

Gourmet Adventkalender

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Gebäckdosen

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Wildterrine

Diese Wildterrine hat alles, was Sie von einer Wildterrine erwarten.

Zutaten:

250 g Schulter vom Wildschwein
150 g Schinken
150 g grüner Speck
600 g Schopf vom Wildschwein
3 Stängel Petersilie
100 ml Cognac
1 mittlere Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1/8 l guten Rotwein
1 Becher Schlagobers
1 ganzes Ei
200 g grüner Speck zum Auslegen

1 Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Salz und Pfeffer aus der Mhle, Rosmarin, Thymian
  Wildterrine
Foto: photocrew / fotolia.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Kruter waschen, trocknen, hacken, Zwiebel, Knoblauch schlen, hacken, Terrinenform

  1. Schulterfleisch, Schinken und Speck klein schneiden. Mit gehackter Petersilie, Cognac, zwei zerdrückten Wacholderbeeren gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mindestens 3 h in den Kühlschrank stellen, am besten am Vorabend.

  2. Schopffleisch in kleinere Stücke schneiden. Mit Zwiebel und Knoblauch vermengen. Je ein Löffel der frischen Kräuter beigeben, salzen und pfeffern. Mit Rotwein vermengen. Mit Folie zudecken und 2 h im Kühlschrank rasten lassen.
    Herausnehmen, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren entfernen. Fleisch mit Obers im Cutter pürieren und die Farce mit der Wildschweinschulter vermengen. Das rohe Ei unterrühren.

  3. Terrinenform mit dünnen Speckscheiben auslegen, wobei die Scheiben ein gutes Sütck über den Rand liegen sollen. Masse einfüllen und mit den Speckscheiben bedecken. Obenauf einige Wacholderbeeren und einen Rosmarinzweig legen. Mit Deckel oder Alufolie zudecken.

  4. Ausreichend große Pfanne 3-Fingerhoch mit Wasser erhitzen, Form einstellen und im Rohr bei 120 °C rund 90 Minuten garen. Herausnehmen, überkühlen und im Kühlschrank am besten über Nacht gut durchziehen lassen.

Um der Terrine in der Form mehr Festigkeit zu geben, beschweren Sie die Terrine mit einem Brett und legen einen schweren Topf ev. mit noch mit Wasser gefüllt darauf.