Majoranfleisch

Majoranfleisch
  • Zutaten

1,50 kg hinteres (oder vorderes) Ausgelöstes
100 g Fett
3 große Zwiebel
2 EL Mehl
1 Becher Sauerrahm
Suppe oder Brühe zum Aufgießen

Salz, Majoran
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Fleisch waschen, trocken tupfen, Zwiebel schälen

  • Zubereitung

1

Fleisch in Stücke schneiden (wie beim Gulasch), salzen. Zwiebel feinnudelig schneiden.

2

Fett in ausreichend großem Topf erhitzen, Zwiebel goldbraun dünsten. Fleisch einlegen, etwas andünsten, mit etwas Flüssigkeit aufgießen.

3

Fleisch eine gute Stunde dünsten, zwischendurch mit Flüssigkeit untergießen. Zum Schluss mit Mehl stauben, Majoran beigeben, den Sauerrahm unterziehen, noch etwas Flüssigkeit dazugeben und aufköcheln lassen. Ev. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Tipp

Hinteres Ausgelöstes wird für Schnitzel, zum Dünsten, für Suppen und Gulasch verwendet. Hier finden Sie die besten Kochfleischteilstücke, denn das hintere Ausgelöste ist saftiger als das vordere. Das Schulterscherzl gehört dazu.

Weitere Majoran Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Weihnachtskekse

Gourmet Adventkalender

Gourmet Adventkalender

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Gebäckdosen

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Majoranfleisch

Zutaten:

1,50 kg hinteres (oder vorderes) Ausgelöstes
100 g Fett
3 große Zwiebel
2 EL Mehl
1 Becher Sauerrahm
Suppe oder Brühe zum Aufgießen

Salz, Majoran
  Majoranfleisch
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Fleisch waschen, trocken tupfen, Zwiebel schlen

  1. Fleisch in Stücke schneiden (wie beim Gulasch), salzen. Zwiebel feinnudelig schneiden.

  2. Fett in ausreichend großem Topf erhitzen, Zwiebel goldbraun dünsten. Fleisch einlegen, etwas andünsten, mit etwas Flüssigkeit aufgießen.

  3. Fleisch eine gute Stunde dünsten, zwischendurch mit Flüssigkeit untergießen. Zum Schluss mit Mehl stauben, Majoran beigeben, den Sauerrahm unterziehen, noch etwas Flüssigkeit dazugeben und aufköcheln lassen. Ev. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinteres Ausgelöstes wird für Schnitzel, zum Dünsten, für Suppen und Gulasch verwendet. Hier finden Sie die besten Kochfleischteilstücke, denn das hintere Ausgelöste ist saftiger als das vordere. Das Schulterscherzl gehört dazu.