Allerheiligenstriezel

Allerheiligen ohne Allerheiligenstriezel ist wie Ostern ohne Osterhase.

Allerheiligenstriezel
  • Zutaten

50 g Rosinen
3 EL Rum
500 g glattes Mehl
1 Pck. Germ
1 Ei
2 Dotter
200 ml lauwarme Milch
100 g weiche Butter
80 g Staubzucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
4 EL Wasser
etwas Staubzucker
Mandelblättchen oder Hagelzucker


  • Zubereitung

Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit der Germ gut vermischen. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und zu einem Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er doppelt so hoch ist.
Die Rosinen unter den Teig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort eine weitere halbe Stunde gehen lassen. Den Teig durchkneten und in drei Stücke teilen. Die Teigstücke zu gleich langen Rollen formen und zu einem Zopf flechten. Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und an einem warmen Ort ca. 35 Minuten gehen lassen. Den Striezel bei 170 °C ca. 40 Minuten backen.
Für die Glasur Wasser mit Staubzucker zu dickflüssiger Konsistenz glatt rühren. Den noch warmen Zopf gleichmäßig damit bestreichen. Mit Mandelblättchen oder Hagelzucker bestreuen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Passende Rezeptkategorien

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Allerheiligenstriezel

Allerheiligen ohne Allerheiligenstriezel ist wie Ostern ohne Osterhase.

Zutaten:

50 g Rosinen
3 EL Rum
500 g glattes Mehl
1 Pck. Germ
1 Ei
2 Dotter
200 ml lauwarme Milch
100 g weiche Butter
80 g Staubzucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
4 EL Wasser
etwas Staubzucker
Mandelblättchen oder Hagelzucker


  Allerheiligenstriezel
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:



Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit der Germ gut vermischen. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und zu einem Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er doppelt so hoch ist.
Die Rosinen unter den Teig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort eine weitere halbe Stunde gehen lassen. Den Teig durchkneten und in drei Stücke teilen. Die Teigstücke zu gleich langen Rollen formen und zu einem Zopf flechten. Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und an einem warmen Ort ca. 35 Minuten gehen lassen. Den Striezel bei 170 °C ca. 40 Minuten backen.
Für die Glasur Wasser mit Staubzucker zu dickflüssiger Konsistenz glatt rühren. Den noch warmen Zopf gleichmäßig damit bestreichen. Mit Mandelblättchen oder Hagelzucker bestreuen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.