Steirisches Rindfleisch in Rotwein

Steirisches Rindfleisch in Rotwein
  • Zutaten

1 kg Rindsschulter
3/4 l steirischer Zweigelt
2 rote Zwiebeln
1 Knolle Knoblauch
2 EL Schweinsschmalz
 

Salz, Pfefferkörner
Thymian, Majoran
  • Vorbereitung

Alle Zutaten bereitstellen, Fleisch zuputzen, abwaschen, trocken tupfen, Kräuter waschen, trocknen, Zwiebel schälen, grob hacken, Knoblauchknolle abwischen

  • Zubereitung

1

Fleisch in gefällige Stücke schneiden, salzen. Schweinsschmalz in Topf erhitzen. Fleisch kurz anbraten.

2

Zwiebel und Knoblauchknolle dazugeben, mit einem guten Schuss Rotwein aufgießen. Fünf Pfefferkörner und je einen Zweig Thymian und Majoran dazugeben. Eine gute Stunde schmoren lassen.

3

Den restlichen Rotwein dazugeben und nochmals eine halbe Stunde schmoren. Danach mit Salz abschmecken und anrichten.

  • Tipp

Weitere Rindfleisch Rezepte finden Sie hier.

Passende Rezeptkategorien

Produktempfehlungen *

Weihnachtskekse

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Steirisches Rindfleisch in Rotwein

Zutaten:

1 kg Rindsschulter
3/4 l steirischer Zweigelt
2 rote Zwiebeln
1 Knolle Knoblauch
2 EL Schweinsschmalz
 

Salz, Pfefferkrner
Thymian, Majoran
  Steirisches Rindfleisch in Rotwein
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Fleisch zuputzen, abwaschen, trocken tupfen, Kruter waschen, trocknen, Zwiebel schlen, grob hacken, Knoblauchknolle abwischen

  1. Fleisch in gefällige Stücke schneiden, salzen. Schweinsschmalz in Topf erhitzen. Fleisch kurz anbraten.

  2. Zwiebel und Knoblauchknolle dazugeben, mit einem guten Schuss Rotwein aufgießen. Fünf Pfefferkörner und je einen Zweig Thymian und Majoran dazugeben. Eine gute Stunde schmoren lassen.

  3. Den restlichen Rotwein dazugeben und nochmals eine halbe Stunde schmoren. Danach mit Salz abschmecken und anrichten.