Steirisches Weintrauben Chutney

Grape chutney, Styrian style


Steirisches Weintrauben Chutney selbst gemacht ist eine feine Spezialität und passt gut zu kalten Platte, auch zu Fisch oder Wild.

Steirisches Weintrauben Chutney
Foto: Andreas Göllner / pixabay.com
  • Zutaten

500 g reife Weintrauben
3 Knoblauchzehen
1 EL Rohrzucker
2 EL Rotweinessig
2 EL Steirisches Rapsöl

Salz, Cayennepfeffer
1 Blatt Liebstöckl oder Pulver
  • Vorbereitungen

Alle Zutaten bereitstellen, Weintrauben waschen, entkernen, halbieren, Knoblauch schälen, fein hacken, Liebstöcklblatt waschen, fein hacken

  • Zubereitung

1

Öl in Pfanne erhitzen, Knoblauch glasig anschwitzen.

2

Trauben dazugeben, andünsten, salzen, Prise Cayennepfeffer, Liebstöckl dazugeben und einige Minuten köcheln lassen.

3

Essig beimengen, Zucker, unter Rühren noch kurz köcheln lassen. Abschmecken, falls notwendig.

  • Tipp

Weitere Chutney Rezepte finden Sie hier.

Produktempfehlungen *

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

Soda Stream

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Steirisches Weintrauben Chutney

Grape chutney, Styrian style
Steirisches Weintrauben Chutney selbst gemacht ist eine feine Spezialität und passt gut zu kalten Platte, auch zu Fisch oder Wild.

Zutaten:

500 g reife Weintrauben
3 Knoblauchzehen
1 EL Rohrzucker
2 EL Rotweinessig
2 EL Steirisches Rapsöl

Salz, Cayennepfeffer
1 Blatt Liebstöckl oder Pulver
  Steirisches Weintrauben Chutney
Foto: Andreas Göllner / pixabay.com
 
Zubereitung:

Alle Zutaten bereitstellen, Weintrauben waschen, entkernen, halbieren, Knoblauch schälen, fein hacken, Liebstöcklblatt waschen, fein hacken

  1. Öl in Pfanne erhitzen, Knoblauch glasig anschwitzen.

  2. Trauben dazugeben, andünsten, salzen, Prise Cayennepfeffer, Liebstöckl dazugeben und einige Minuten köcheln lassen.

  3. Essig beimengen, Zucker, unter Rühren noch kurz köcheln lassen. Abschmecken, falls notwendig.