Dem Herzen zuliebe

Das Herz ist Sitz der Gefühle, egal, ob es Zorn oder Liebe ist. Herzschmerz, Erholung, Herzschlag, Rhythmus und die Stimme des Herzens sind wichtige Faktoren.

"Es gibt zwei Arten von Wahrheit: Die Wahrheit, die den Weg weist, und die Wahrheit, die das Herz wärmt." (Raymond Chandler)

Ein warmes Herz, ein gebrochenes Herz
Schon unsere Alltagssprache lässt keinen Zweifel darüber aufkommen, dass unser Herz der Ort unserer Gefühle ist. Wir sprechen vom "reinen Herzen", oder davon, dass jemand ein "warmes", "weiches" oder "hartes" Herz hat, dass jemand ein "treues Herz" ist, dass zwei Menschen ein Herz und eine Seele sind, dass einem schwer ums Herz ist, dass jemand ins Herz getroffen wurde, oder gar, dass jemandes Herz gebrochen ist.

Gemütsbewegungen beeinflussen den Herzschlag sehr. So galt das Herz schon immer als Organ der Gefühle, und man spricht daher zum Beispiel von einem herzlosen Menschen, einem beherzten Menschen, oder herzlicher Teilnahme. In einem engeren Sinn des Wortes wird der natürliche Mut, die Zuversicht, die aus einem starken Lebensgefühl kommt, "Herz" genannt, man sagt ja auch "Nimm Dir ein Herz".