Mostviertler Apfeltorte


 
Rezept drucken Rezept speichern


Zutaten

  • 250 g Butter, zimmerwarm
    120 g Staubzucker
    1 P. Vanillezucker
    2 Eier
    300 g Mehl
    ca. 1/4 l Most
    1 MS Zimt
    1 Prise Salz
    4 große säuerliche Äpfel (Boskoop, Elstar)
    Abrieb einer halben Bio Zitrone
    1 Backoblate (16 cm)
    1 Tasse Marillenmarmelade
    60 g geröstete Mandelsplitter
     





zubereitung

Mehl  sieben, auf bemehlte Arbeitsfläche geben, mit Prise Salz und Zimt vermengen; Haselnüsse im Rohr leicht rösten, damit die Schale sich abreiben lässt, fein reiben und unter das Mehl mengen. Butter mit Zucker, VZ und Zitronenabrieb schaumig rühren, abwechselnd Eier, Mehl und Most unterrühren. Masse in Spritzsack mit großer Sterntülle füllen; Tortenform gut befetten und bemehlen, Tortenboden aufdressieren und einen ca.3 cm hohen Rand dazu. Oblate in die Mitte auflegen.
Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen, halbieren und Hälfte in kleine Fächer schneiden. Auf die Oblate darauf legen, damit die Äpfel nicht in den Teig einsinken. Im Rohr langsam backen, bei max. 170 °C rund 45 Minuten (Nadelprobe!).
Torte herausnehmen, Äpfel mit glatt gerührter Marillenmarillenmarmelade bestreichen und mit hell gerösteten Mandelsplittern bestreuen.
Tipp: Lauwarm serviert, mit einem Tupfer Schlagobers, ein Gedicht!






probieren sie auch noch



mehr rezepte